Martin Luther University Halle-Wittenberg

Further settings

Login for editors

Katrin Kotzyba, M.A.

picture of Katrin Kotzyba

picture of Katrin Kotzyba

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (ZSB)
Franckeplatz 1, Haus 31 (Hans-Ahrbeck-Haus)
06099 Halle (Saale)
Tel.: 0345/55-21704
E-Mail: katrin.kotzyba@zsb.uni-halle.de

Main Areas of Research Interest

  • Methodologies of Reconstructive Social Research
  • Social and Educational Inequality
  • Educational Research
  • Migration

Short Biography

  • since 09/2016: Research Associate, Project “Dinstincton in the German ‘Gymnasium’? Processes of Creating Habitus in ‘Exclusive’ Secondary Schools” in the DFG funded Research Group „Mechanisms of Elite Formation in the German Educational System“
  • 08/2015 - 08/2016: Research Associate, Key project of DFG funded Research Group „Mechanisms of Elite Formation in the German Educational System“ (Speaker: Prof. Dr. Werner Helsper)
  • 10/2013 - 08/2015: Research Associate, Project “Dinstincton in the German ‘Gymnasium’? Processes of Creating Habitus in ‘Exclusive’ Secondary Schools” in the DFG funded Research Group „Mechanisms of Elite Formation in the German Educational System“
  • since 09/15 doctorate on educational-biographic orientations on students with a migrational background in exclusive secondary schools
  • 10/2010 – 09/2013 Studies of Sociology (M.A.) at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg, Thesis: „Influence of Migration on the Educational Career”
  • 10/2007-09/2010 Studies of Sociology and Ethnology (B.A.) at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg

Publications

  • Fuhrmann,L. / Kotzyba, K. & Lindacher, T. (im Erscheinen):  Normativität in der qualitativrekonstruktiven Forschungspraxis:  Exemplarische Analysen und fallübergreifende Perspektiven. In Maier,  M.S., Keßler, C.I., Deppe, U., Leuthold-Wergin, A. & Sandring, S.  (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung. Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS
  • Kotzyba,  K./Dreier, L./ Niemann, M.& Helsper, W. (2018): Processes of  Internationalization in Germanys`s Secondary Education System: A Case  Study on Internationality. In Maxwell, C., Deppe, U., Krüger, H.-H.  & Helsper, W. (Hrsg.): Elite education and Internationalisation. From the early years to higher education. Houndmills, New York: Palgrave Macmillan, S. 191-208.
  • Helsper, Werner/Dreier, Lena/Gibson, Anja/Kotzyba, Katrin/Niemann, Mareke (2018):  Exklusive Gymnasien und ihre Schüler. Passungsverhältnisse zwischen  institutionellem und individuellem Schülerhabitus. Wiesbaden: Springer  VS
  • Katrin Kotzyba: Rezension von: Kraul, Margret: Pädagogischer Anspruch und soziale Distinktion, Private Schulen und ihre Klientel. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2017. In: EWR 16 (2017), Nr. 5
  • Bloch,  R./ Dreier, L./ Kotzyba, K./ Mitterle, A./ Niemann, M.  (2015):  Auswahlgespräche in „exklusiven“ Gymnasien, privaten Hochschulen  und  „exzellenten“ Graduiertenschulen: Die Überprüfung von Authentizität  und  Passung In: Zeitschrift für Pädagogik 61, H. 1, S. 41-57.
  • Helsper,  W./Dreier, L./Gibson, A./Kotzyba, K./ Niemann, M. (2015): „Exklusive“  und private Gymnasien in städtischen Bildungsregionen. Wettbewerb und  Schülerauswahl am städtischen höheren Bildungsmarkt. In: Kraul, M.  (Hg.):Private Schulen. Wiesbaden: Springer VS, S. 45-61.

Conference Papers

  • Niemann, M./Kotzyba, K.: Two sides of the coin - ambivalences of the meritocratic ideal of elite schools in Germany. European Conference on Educational Research (ECER), Copenhagen, Denmark,  08/2017
  • Kotyzba, Katrin: Selection of the best? Selection practices in exclusive elite schools in Germany: analysis of selection procedures and legitimisation patterns. XVI. WCCES-Tagung, China Beijing, 22.-26.08.2016
  • Kotzyba, K./Niemann, M.: Selection of the best – selection procedures and patterns of legitimisation at exclusive secondary schools in Germany. Paper Presentation at the European Sociological Association (ESA) Differences, Inequalities and Sociological Imagination, Prague, Czech Republic, 08/2015
  • Dreier, L./Niemann, M./Gibson, A./Kotzyba, K.: Distinktions- und Konkurrenzlinien zwischen Gymnasien in zwei Bildungsregionen. (Distinction- and Competition between Secondary Schools in two different Educational Regions) Paper Presentation at the Research-group:  Neue Ungleichheiten zwischen Bildungsinstitutionen? Horizontale und vertikale Ungleichheiten im deutschen Bildungssystem (New Inequalities in Educational Institutions? Horizontal and Vertical Differentiations in the German Educational System) at the Congress of the German Association of Educational Science, Berlin, 03/2014.

Seminare

  • SS 2016 Seminar mit Dr. Mareke Niemann „SchülerInnen mit Migrationshintergrund - zwischen Herausforderungen und bildungsambitionierten Aufsteigern“ , MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik und Institut für Pädagogik

Mitgliedschaften und Engagement

  • Seit 07/2017 Vertreterin des Mittelbaus im Direktoriums des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 08/2015 - 08/2016 Gleichstellungsbeauftragte in der Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“

Veranstaltungsorganisation

  • 14.05.2014 Projektworkshop zur Erstellung von Schulfallstudien mit Prof. Dr. Herbert Altrichter (Johannes-Keppler Universität Linz, Österreich) (zsm. Lena Dreier)
  • 19.-22.10.2015 2. Internationale Fachtagung der DFG-Forschergruppe 1612 „Internationalisierungsprozesse und Elitebildung-Herausforderungen und Folgewirkungen“, Leucorea, Wittenberg (zsm. mit Heiko Kastner und Jasmin Lüdemann) u.a. mit Vorträgen der Forschungsgruppenprojekte und von Prof. Dr. Michael Hartmann (Universität Darmstadt), Prof. Dr. Richard Münch (Universität Bamberg) und Prof. Dr. P. David Baker (Pennsylvania State University, USA) sowie eine kulturvergleichende Perspektive durch Vorträge von Prof. Dr. Jane Kenway (Monash University, Australia), Dr. Mary Hayden (University of Bath, England), Dr. Claire Maxwell (University of London, England) und Dr. Anne Schippling (Universität Lissabon)
  • 9.11.2015 Genderworkshop der Forschergruppe 1612 mit Dr. Helene Aarseth (NOVA Norwegian Social Research Oslo and Akershus University College of Applied Science) zum Thema „combining family and career-life and family strategies und mit dem Vortrag von Helene Aarseth zum Thema „Prepared for the race? Financial elite families and egalitarian schooling in Norway“ am 9.11.2015, ZSB, Uni Halle
  • 16.03.2016 Symposium der Forschergruppe 1612 “Exklusive Bildungsräume – Internationalisierungsprozesse im deutschen Bildungssystem“ im Rahmen des Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft vom 13.-16.03 in Kassel (zsm. Heiko Kastner)
  • SS 2016 Veranstaltungsreihe im Rahmen der Forschergruppen-Gleichstellung zum Thema „Berufsperspektiven an der Schnittstelle universitärer & außeruniversitärer Tätigkeitsfelder“
  • 06.-07.07.2016 Sommerschule der Forschergruppe mit Prof. Dr. David James (Universität Cardiff, UK)

Up