Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

zsblogo schwarz

Weiteres

Login für Redakteure





Zentrum für Schul- und Bildungsforschung

Herzlich willkommen auf den Webseiten des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung (ZSB) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Sie finden hier Informationen über Geschichte und Struktur des ZSB, unsere Mitarbeiter/innen, unsere Veranstaltungen, Forschungsschwerpunkte und -projekte, unsere Publikationen sowie aktuelle Termine und Nachrichten.

In Gedenken an Prof. Dr. Thomas Olk

Das Direktorium und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZSB trauern gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Philosophischen Fakultät III um Herrn Prof. Dr. Thomas Olk, der am 4. März 2016 im Alter von 64 Jahren verstorben ist. Mit Thomas Olk haben wir einen langjährigen, engagierten und produktiven Kollegen verloren, der die Forschungs- und Theoriediskussionen im ZSB um eine sozialpädagogische und sozialpolitische Perspektive auf Bildungsprozesse erweitert und geprägt hat. Als Mitglied des Direktoriums hat Thomas Olk das Profil und die forschungsstrategische Ausrichtung des ZSB maßgeblich beeinflusst. Wir werden ihn sehr vermissen.

__________________________________________________________________

Faszinierende Wissenschaft und prekäre Beschäftigungsbedingungen

09.01.2017: Prof. (a.D). Dr. Sigrid Metz-Göckel wird am 17.01.2017 um 18.15 Uhr im Großen Besprechungsraum des ZSB einen Vortrag mit dem Titel „Faszinierende Wissenschaft und prekäre Beschäftigungsbedingungen. Empirische Befunde zur Elternschaft und Drop-Out aus der Universität“ halten.

Mit diesem Thema knüpft die aktive Ruheständlerin – so betitelt sie sich selbst – an ihre Forschungsschwerpunkte der Hochschul-, Frauen- und Geschlechterforschung sowie ihre aktuellen Forschungsprojekte zu Karriereverläufen des wissenschaftlichen Nachwuchses in den MINT- und den geistes-/kulturwissenschaftlichen Fächern an. Fragen wie: "Wie verlaufen die Selektionsprozesse des wissenschaftlichen Nachwuchses? Wer steigt mit welchem Qualifikationsgrad aus und warum? Und wie verhält sich das Spannungsverhältnis zwischen Elternschaft und wissenschaftlicher Karriere?" stehen in Fokus.

Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel hat neben ihrer Lehrtätigkeit zahlreiche Drittmittelprojekte eingeworben, hat sich aktiv für die Nachwuchsförderung engagiert und ist Mitherausgeberin einiger wissenschaftlicher Zeitschriften und Verlagsreihen.

Die emeritierte Professorin engagiert sich neben ihren Tätigkeiten als Wissenschaftlerin für soziale Gerechtigkeit und die Verbesserung der Situation von Frauen. Sie ist Gründerin der Stiftung für "Aufmüpfige Frauen" und darüber hinaus berufs- und gesellschaftspolitisch sehr aktiv.

ZSB-Newsletter Wintersemester 2016/2017

Hier finden Sie den ZSB-Newsletter zum Wintersemester 2016/2017. Wenn Sie ihn zukünftig per E-Mail erhalten wollen, schicken Sie bitte ine Nachricht an info(at)zsb.uni-halle.de

[ mehr ... ]

Hallesche Abendgespräche WS2016/2017

Im Wintersemester 2016/2017 finden die Abendgespräche zum Thema "Studentische Praxis und universitäre Interaktionskultur" statt. Sie werden von Dr. Tanya Tyagunova und Olivia Kleinfeld organisiert.

[ mehr ... ]

Newsarchiv

Zum Seitenanfang